itsamensworld.org
 


Fernmanipulation - die eigene Welt aktiv gestalten


Video 1

Fernmanipulation

 

 

 

Nach Ansicht der konventionellen Wissenschaft wie auch nach Ansicht der meisten Menschen ist so etwas wie Fernmanipulation nicht möglich - ich bin anderer Ansicht. Für die meisten Menschen ist Fernmanipulation schlicht Humbug, Zauberei und Magie.

Ich übe Fernmanipulation schon seit langen Jahren im privaten Bereich aus. Wie ich zu dieser Ansicht und dem zugegebenermaßen ausgefallenem Hobby gekommen bin, beschreibt dieser Artikel.

Ich bin mir bewußt, dass in diesem Bereich keine naturwissenschaftlichen Beweise erbracht werden können, das liegt auch nicht in meiner Absicht. Ich erzähle hier lediglich meine private Geschichte und wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen. Ich hoffe, es stimmt Sie zumindest etwas nachdenklich und eröffnet Ihnen neue Horizonte, Ihre Welt einmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen:

"Was wäre, wenn da was dran ist?"

Die Definition von Einfluss bei Wikipedia beleuchtet das Phänomen sehr gut:

 

"Einfluss ist die potenzielle oder effektive Wirkung eines Subjekts oder einer Interessengruppe auf eine Zielperson oder -gruppe. Zu unterscheiden ist zwischen Einfluss haben (passiv, evtl. unbewusst) und Einfluss ausüben (aktiv, bewusst). Außerhalb soziologisch- psychologischer Betrachtungen wird der Begriff verwendet, um relevante Einwirkungen auf beliebige Systeme, wie beispielsweise Ökosysteme oder physikalische Abläufe zu benennen.

Wenn im soziologisch- psychologischen Sinne Einfluss bewusst ausgeübt wird, zielt er auf die Veränderung von Einstellungen oder die Korrektur von Überzeugungen; manche Definitionen fassen auch die Herbeiführung einer bestimmten Entscheidung oder eines gewünschten Sozialverhaltens unter die möglichen Ziele der Ausübung von Einfluss; in diesem Fall ist Einfluss von Macht kaum zu unterscheiden. Das bewusste Ausüben von Einfluss setzt notwendigerweise eine persönliche Beziehung zwischen Einflussnehmer und Beeinflusstem voraus; die Grundlagen gelungener Einflussnahme sind oft persönliches Charisma des Einflussnehmers oder (psychische oder materielle) Abhängigkeit des Beeinflussten.

Von besonderer sozialer Relevanz sind religiöser, politischer und wirtschaftlicher Einfluss. Manipulation ist ein verwandter Begriff, der jedoch häufig negativ konnotiert wird. Die Abgrenzung zur „Macht“ ist schwierig und umstritten."

 

Ohne dass es uns bewusst ist, nimmt jeder von uns ständig Einfluss auf seine Umwelt. Jeder versucht mehr oder weniger bewusst, andere in seinem Sinne zu beeinflussen. Dies geschieht auf die verschiedenste Art und Weise und gehört völlig natürlich  zum Leben auf dieser Erde.

 

Die jahrelange Beobachtung der Menschen, mit denen ich zu tun habe, brachte mich zum Nachdenken. Ich stellte mir folgende Fragen:

1. Irgendetwas scheinen diese Menschen alle gemein zu haben, unabhängig von Ihrer Erkrankung - worin besteht diese Gemeinsamkeit?

2. Stellen sich die unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen eventuell erst als Folge dieser Gemeinsamkeit ein?

Im Lauf der Zeit kristallisierte sich folgende Erkenntnis heraus:

"Wie der Mensch denkt, so ist er"

Das heißt, der Mensch ist immer ein Spiegelbild seiner Grundüberzeugungen, unabhängig davon, ob diese Grundüberzeugungen ihm bewußt sind oder nicht. Diese Grundüberzeugungen sind die Triebfeder hinter unserem Tun oder Unterlassen, hinter unseren Worten und Gedanken.

Die neuesten Forschungsergebnisse der Epigenetik zeigen, daß einschneidende Erlebnisse, aber auch andauernde Gewohnheiten, unser Erbgut dauerhaft verändern, das heißt, uns geht tatsächlich ein Erlebnis oder eine Gewohnheit in "Fleisch und Blut" über. Für die Praxis bedeutet dies, daß diese Grundüberzeugungen ein integraler Bestandteil unserer Person sind. Deshalb ist es für die meisten Menschen auch fast unmöglich, mit alten Gewohnheiten zu brechen und eine dauerhafte Veränderung herbei zu führen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse ist die alte Weisheit auf einmal verständlich und ergibt Sinn:

"Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach."

Das enge Zusammenspiel zwischen unseren Grundüberzeugungen und der aktuellen Lebenssituation muß unbedingt beachtet und wo nötig korrigiert werden, denn sonst wird lediglich an den Symptomen herum kuriert, die wahre Grundlage des Problems besteht aber immer weiter und läßt früher oder später das Problem erneut erscheinen.

Den meisten Menschen ist leider nicht bewußt, daß man auch dem Körper Zielvorgaben geben kann, die dann durch den Einsatz entsprechender Maßnahmen auch erreichbar sind. Wenn ich keine Zielvorgaben habe, werde ich auch kein Ziel erreichen - im Spitzensport ist das seit langem bekannt und wird in bewundernswerter Weise konsequent umgesetzt.

Die wichtigste Maßnahme ist also die Änderung falscher, schädlicher und unsinniger Grundüberzeugungen.

Wir werden also entscheidend von Grundüberzeugungen gesteuert, die aber leider nicht immer sinnvoll und dem Leben dienlich sind. Diese Grundannahmen wurden durch den Einfluss anderer Menschen in uns fest verankert und wirken weitgehend autonom und unbemerkt.

 

Unser Verhalten, im Grunde unsere gesamte Lebenssituation, ist also das Ergebnis der Beeinflussung durch andere Menschen, meist ohne dass uns diese Beeinflussung überhaupt bewusst wurde.

 

Im Lauf der Jahre habe ich immer intensiv nach Möglichkeiten gesucht, die effektiv dazu beitragen können, bleibende Änderungen der Grundüberzeugungen der Patienten in meiner Praxis herbei zu führen. Das Problem ist, solange ich jemanden persönlich beeinflussen kann, ändert sich das Verhalten in die gewünschte Richtung.

Bei den meisten Menschen ist dieser Effekt aber leider nicht von Dauer, obwohl sich der Patient sehr genau bewusst ist, dass er wieder in die alten Gewohnheiten zurück fällt, ist er doch nicht in der Lage, sich selbst zu ändern.

 

Diese Erlebnisse, dass die meisten Menschen wider besseres Wissen nicht genug Willenskraft und Selbstdisziplin aufbringen, ließ mich intensiv nach Methoden suchen, eine bleibende Veränderung schneller zu erreichen und zu verankern. Nach jahrelangen Experimenten mit den verschiedensten Mind Machines, Suggestionstechniken, positivem Denken, Visualisieren, Radionik, Bioresonanz  und wer weiß was noch alles, ist mir der Zufall zu Hilfe gekommen, oder wie das Sprichwort sagt:

 

"Dem Tüchtigen hilft das Glück."

 

Zufällig stellte ich in meinen Versuchen fest, dass sich vergleichbare Resultate bei Probanden erzielen ließen, unabhängig davon, ob der Proband persönlich anwesend war oder nicht. Es genügte, lediglich seine Blutprobe mit dem gleichen Versuchsaufbau zu beeinflussen. Wenn die Beeinflussung genügend oft wiederholt wurde, waren die Ergebnisse dauerhaft, bleibend. Daraus ergab sich für mich die Möglichkeit, Probanden aus der Ferne zu beeinflussen.

 

Nun dehnte ich meine Versuche aus, um zu sehen, ob sich die Möglichkeiten der Fernbeeinflussung nur auf körperliche Symptome erstreckten, oder ob ich auch Änderungen des Verhaltens erzielen konnte. Auch hier zeigte sich bei genügend langer Dauer der Fernbeeinflussung, dass sich bleibende Änderungen erreichen ließen.

Die nächsten Schritte dienten nur noch dazu, zu überprüfen, wo die Grenzen der Fernbeeinflussung liegen und um die notwendige Dauer besser abschätzen zu lernen.

 

Im Lauf der Zeit stellte ich fest, dass ich mit geeigneten Mitteln nicht nur einzelne lebende Organismen aus der Ferne beeinflussen konnte, sondern daß sich auch Änderungen bei anderen Anforderungen erzielen ließen. Bei entsprechender Beeinflussung reagieren auch ganze Gruppen von Probanden auf die Fernbeeinflussung, und zwar unabhängig davon, ob die Gruppe davon weiß oder nicht, und auch unabhängig davon, wie der Einzelne oder die Gruppe der Fernbeeinflussung gegenüber steht.

 

Entscheidend ist neben der genauen Erfassung der Zielsetzung der Fernbeeinflussung vor allem die Dauer, während der die Fernbeeinflussung durchgeführt wird. Realistische Zeitfenster, innerhalb deren sich sichtbare, gewünschte Ergebnisse einstellen, reichen von etlichen Wochen bis zu rund einem Jahr. Das bedeutet konkret, dass durchaus ein gewisser Aufwand nötig ist, nur selten lassen sich Ergebnisse sofort erzielen. Ein Fingerschnippen und das Wunder ist da - so funktioniert die Fernbeeinflussung selten, hier gilt vielmehr:

 

"Steter Tropfen höhlt den Stein"

 

Interessanterweise stellt Prof. William Tiller, www.tiller.org, in seinen White Papers ähnliche Zeitfenster bis zum Ansprechen seines Intention Host Device fest.

Mittlerweile steht für mich zudem fest, dass es auch möglich ist, ohne Blutproben zu arbeiten, allerdings ist eine gewisse Mindestinformation über das zu beeinflussende Objekt für die Fernbeeinflussung unabdingbar.

Eine wichtige Einschränkung hat sich im Lauf der Zeit noch gezeigt, für die ich außer einer Art Begabung in Kombination mit jahrelanger intensiver Beschäftigung keine Erklärung habe:

 

Ich erziele mit weitem Abstand schnellere und bessere Ergebnisse als andere Personen, die ich gebeten habe, die gleiche Technik zu benutzen. Das geht sogar soweit, daß ein Proband überhaupt keine Ergebnisse erzielen konnte.

Zusammenfassend lässt sich folgendes feststellen:

 

Durch das Werkzeug der Fernbeeinflussung steht eine meiner Meinung nach sehr wirksame Möglichkeit zur Verfügung, Resultate zu erzielen, die sich auf andere Art und Weise nicht oder nur sehr schwer erzielen lassen, und zwar unabhängig von der Zielperson oder Zielgruppe, aber abhängig von der Dauer der Fernbeeinflussung und der Begabung und Übung desjenigen, der die Fernbeeinflussung durchführt.

 

Grundsätzlich sind die Möglichkeiten der Fernbeeinflussung sehr weit gesteckt, hier einige Beispiele aus meinem eigenen Erfahrungsschatz:

 

Fall 1:

 

Betrieb mit ca. 20 Angestellten.

 

Problemstellung: ständige Reiberein unter den Mitarbeitern, hoher Krankenstand, dadurch hohe Kosten, Entlassungen scheinen unvermeidlich

 

Zielvorgabe: ideale Personalsituation

 

Ergebnis der Fernbeeinflussung: nach 4 Wochen beginnen Mitarbeiter von sich aus zu kündigen, ein großer Teil des Personalbestand kann so neu aufgebaut werden. Kündigungen mussten nicht ausgesprochen werden. Die Situation im Betrieb ist nun völlig entspannt.

 

Fall 2:

 

Erwachsener Hund

 

Problemstellung: der Hund entwickelt zunehmend aggressives Verhalten gegen Fremde

 

Zielvorgabe: zurückhaltendes, freundliches und doch aufmerksames Verhalten.

 

Ergebnis der Fernbeeinflussung: nach 6 Monaten deutliche Verhaltensänderung. Die Tierärztin, die den Hund seit Jahren kennt, ist erstaunt über das ruhige, freundliche Wesen. Zitat: "Man kennt den Hund nicht wieder."

 

Fall 3:

 

Motorradführerscheinaspirant

 

Problemstellung: mehrere Stürze mit dem Motorrad während der Fahrstunden, der letzte Sturz am Tag vor der Fahrprüfung, massive Prüfungsangst zusammen mit Panik vor weiteren Stürzen

 

Zielvorgabe: Bestehen der Fahrprüfung, Panik durch Freude am Fahren ersetzen

 

Ergebnis der Fernbeeinflussung: Prüfung fehlerfrei bestanden, fährt mittlerweile sporadisch mit Motorrad des Partners selbst, eigenes Motorrad ist in Planung

 

Weitere Erfahrungen gibt es im Bereich Steigerung von Einkommen und Betriebsergebnissen im Bereich von 25% im Jahr und im sexuellen Bereich.

 

Fernbeeinflussung ist wie in den Beispielen gezeigt, sowohl für den geschäftlichen wie auch den privaten Bereich anwendbar.

Bitte denken Sie immer daran:

Wenn ich durch Fernbeeinflussung für Sie etwas  bewegen soll, dann müssen Sie damit rechnen, dass sich tatsächlich Ihre Lebenssituation ändert. Wie dies genau geschieht, kann ich nicht vorhersagen.

Zwei Beispiele zur Erläuterung:

Sie möchten gerne abnehmen. Sie haben vielleicht die Vorstellung, dass alles so bleibt, wie bisher, nur dass Sie auf wundersame Weise in Lauf der Zeit weniger wiegen. Das kann passieren, es kann aber auch passieren, dass Sie kein Bedürfnis nach Süßigkeiten mehr empfinden oder anders oder weniger essen und so abnehmen.

Oder:

In Ihrer Beziehung kriselt es seit langer Zeit. Das Ziel der Fernbeeinflussung ist eine harmonische und glückliche Partnerschaft. Ob sich nun Ihr Partner ändert, ob Sie sich ändern oder ob der bisherige Partner Sie verlässt und dann der richtige Partner zu Ihnen findet, kann ich unmöglich vorhersagen.

Ich kann also durch Fernbeeinflussung den Auftrag geben das vereinbarte Ziel zu erreichen, wie dann der Auftrag ausgeführt wird, kann ich unmöglich vorhersagen - und Sie sollten mit Veränderungen rechnen, die sich aber als positiv herausstellen.

Im oben erwähnten Fall 1 war die Vorstellung des Auftraggebers auch eher, dass sich das vorhandene Personal verträgt und sich verändert. Dies geschah aber nicht, sondern das alte Personal kündigte von sich aus und neues Personal konnte eingestellt werden.

Es gibt also immer wieder überraschende Wendungen, das Ziel wird oft nicht auf den Wegen erreicht, die wir im Blickfeld haben, sondern es wird immer der ideale Weg gewählt.

Fernmanipulation ist für diejenigen gedacht, die mittel- oder langfristig ein großes oder wichtiges Ziel erreichen wollen, auf dem Weg dahin aber Unterstützung brauchen, weil sie nicht wissen, wie ihre Schwierigkeiten beseitigt werden können und die bereit sind, sich auf Veränderungen einzulassen.

Biologische Systeme reagieren auf geeignete Einflussnahme aus der Ferne, wie die Arbeiten von Prof. Jahn/Dunne, Princeton, und Prof. William Tiller, Stanford und anderen zeigen. Meist vergeht eine gewisse Zeit, bis biologische Systeme auf Fernmanipulation ansprechen, deshalb ist eine zu kurzfristige Zeitachse nicht optimal und sollte, wenn irgend möglich, vermieden werden.

 

Fernmanipulation ist KEINE geeignete Therapie für psychotische Störungen.

Der praktische Ablauf ist denkbar einfach:

 

Eine erste Konsultation ist immer erforderlich, entweder Sie kommen zu mir in die Praxis oder falls gewünscht, besuche ich Sie zuhause oder in Ihrer Firma. Bei dieser Konsultation stellen Sie mir das Problem vor und nennen mir Ihre Zielvorstellungen. Ich werde dann dazu Stellung nehmen, hier sind drei Situationen möglich:

 

1. Ich übernehme den Auftrag unverändert

2. Ich übernehme den Auftrag nur nach Modifikationen in Abstimmung mit Ihnen

3. Ich lehne den Auftrag aus prinzipiellen Gründen ab

Honorar auf Anfrage.

 

Nähere Auskünfte erhalten Sie von mir gerne über

 

Ihre direkte Verbindung zur Fernbeeinflussung:

 

0049/7371/923356

 

oder:

manipualtion@itsamensworld.org




Impressum

Peter Kern

Schwabenstr. 20

D-88499 Riedlingen
0049/7371/923356
manipulation@itsamensworld.org


Haftungsausschluß / Disclaimer

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.